neue liebe – alte leidenschaft…

neue liebe – alte leidenschaft.

die hovi´s on tour sind wieder on tour und die neue liebe ist unser neues zu hause auf unseren reisen, ein reisemobil –clever runner 636 – 6,36m lang, 2,5m breit und 2,7m hoch – küche, dusche, wc und zwei bequeme längsbetten machen das reisen sehr komfortabel.

ja, und da möchte ich mich auch gleich bei herrn herbeck und seinem team von der „firma caramobil“ in leopoldsdorf bedanken – danke, dass sie wort gehalten und den liefertermin wie versprochen eingehalten haben. das ist, wenn man die reise-van-scene betrachtet, nicht selbstverständlich, denn da gibt es lieferzeitüberschreitungen von bis zu 6, oder 8 ja sogar 12 monaten.

so jetzt aber genug, und ab zu unserer leidenschaft – das reisen.

als erste „testreise“ haben wir uns für die nächsten acht wochen eine schöne route zusammengestellt, die alle eigenschaften aufweist.

wir werden von wien über die steiermark und kärnten nach slowenien fahren. weiter geht es dann nach italien über die sella noeva runter bis ans meer nach sottomarina. von dort werden wir die toskana durchqueren, san marino besuchen und an der küste rauf bis la spezia fahren. die clinic terre, ein wenig frankreich, z.b. annecy, besichtigen und über die schweizer alpen nach südtirol fahren und dann wieder zurück nach wien. ca. 7000 km lang wird diese erste runde werden.

abfahrt war am sonntag den 12. mai – eine kurze etappe, begleitet von regen und kälte bis in die steiermark, wo wir am masenberg, knapp unterhalb der glückskapelle, unsere erste nacht verbrachten.

nachdem unsere truma dieselheizung die nächtliche außentemperatur von nur +3° kompensierte, und es im fahrzeug gemütlich warm war, gab es ein herzhaftes frühstück, ehe es auf unsere zweite etappe ging.

  1. mai – regen, regen, regen. saukalt bei anhaltenden +3°, aber wir sitzen ja im warmen camper. nur mit aussteigen und fotografieren war es nichts, also entstanden wenige handyfotos, wobei die gegend besseres verdient hätte.

steirische weinstraße bis an den sobother stausee, wo unser stellplatz für die zweite nacht war.

da es draußen fast winterliche temperaturen hatte, machten wir uns auch ein winterliches abendessen – specklinsen mit würstchen – und dann ab ins bett.

  1. mai – der geburtstag meiner lieben frau – der regen hat fast aufgehört und wir machten uns auf den weg richtung slowenien in das soca tal, wobei zuerst noch ein kleiner morgenspaziergang durch die trögener klamm angesagt war.

heute standen ja einige schmankerln auf dem programm – wurzenpass 18% steigung !!!! für unser vollgepacktes neues fahrzeug eine echte herausforderung. rauf langsam 2. gang und hinunter genauso langsam. ja das ist so, wenn man 3.500 kg mitschleppt, aber es entschleunigt ungemein 😉

nach dem wurzenpass kam der schaidasattel, auch keine womo raserstrecke *hahaha* ja und dann kam das highlight des tages – der vrsic pass – mit 1611 m. viele enge kurven rauf und runter. seeeeehr entschleunigend, und wir durften zum ersten mal unsere reifen in den schnee stecken.

nach dem vrsic pass am nachmittag eine wanderung zur soca quelle

und durch das soca tal

zu unserem schlafplatz für die nächsten drei nächte – das „camp gabrje“, unmittelbar vor tolmin.

wie es uns hier ergangen ist, und welche tollen ausflüge wir in der umgebung gemacht haben, ja das ist eine andere geschichte, über die wir noch berichten werden. bis dahin

alles liebe von den hovi´s on tour

Ein Kommentar zu “neue liebe – alte leidenschaft…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s