ein ungewöhnliches gebäude in den wäldern von merkinė…

ein ungewöhnliches gebäude in den wäldern von merkinė, die pyramide von merkinė. ein riesiges geodätisches kuppelbauwerk umgibt eine pyramide, die nach einer persönlichen offenbarung entstand, die ‘povilas zekas‘ einst im alter von erst sieben jahren erlebte.
es ist keine kirche und kein tempel sondern ein spezieller ort für spirituelle energetik (licht), eine quelle der stärke.
seit der fertigstellung in 2009 besuchten tausende menschen diesen komplex der pyramide, der kuppel und der kreuze. einige auf der suche nach körperlicher, andere nach spiritueller heilung, während andere nach kreativer inspiration suchen.
wir bedanken uns bei povilas für den rundgang und vor allem, dass er seine persönliche geschichte so offen mit uns teilte.

auf der weiterfahrt nach kaunas besuchten wir noch –
turm von merkinė, ein 26 m hoher landschafts-aussichtsturm mit mehreren aussichtsplattformen.

dominikaner-kloster in liškiava, mit der kirche der heiligen dreifaltigkeit.

birštonas aussichtsturm, mit 51 m (und 300 stufen) der höchste in litauen.

birštonas stadtpark und freiluft-mineralwasserverdampfungsanlage, wobei das durch die verdampferwände fließende mineralwasser eine seeeffekt-luft generiert.

freilichtmuseum von rumšiškės, in dem verschiedene ethnographische regionen litauens präsentiert werden und in dessen zentrum ein dorf (marktplatz) mit allen charakteristischen gebäuden nachgebaut wurde.

in kaunas selbst verbrachten wir zwei tage. durch die altstadt von kaunas führte uns ‘linas‘. es beanspruchte nicht viel zeit um das rathaus, die st. peter und paul-kathedrale und die fußgängerzone mit schönen häusern aus dem 16. jh zu besichtigen, aber vielleicht lag es auch am dauerregen, der ein längeres durch die stadt bummeln verdarb.
wir bedanken uns bei ‘kaunas IN‘, zuständig für die entwicklung des lokalen tourismus, für ihre unterstützung.

von der burg kaunas, einer der ältesten steinburgen litauens und eine ehemalige verteidigungsanlage, steht heute nur noch ca. ein drittel. sie wird als museum und für musikfestspiele und theaterstücke genutzt.

ein besichtigungs höhepunkt in kaunas war für uns der besuch der kirche und klosteranlage von pažaislis mit dem sakralmuseum. die italienische barockarchitektur ist absolut sehenswert und die architektonischen lösungen sind beeindruckend (die höhe der sechseckigen kuppel beträgt 53 m).
tragisch hingegen ist die geschichte, die seit der gründung in 1662 überliefert ist:

  • das kloster und die kirche wurden für den orden der camaldolese eremiten gebaut
  • 1832 wurde die kirche von den russischen behörden geschlossen und in eine orthodoxe Kirche umgewandelt
  • nach 1920 kehrte die zerstörte kirche an die katholiken zurück
  • nach dem zweiten weltkrieg wandelten die sowjetischen behörden die kirche und das kloster in ein archiv und ein psychiatrisches krankenhaus um
  • und 1966 schließlich in eine kunstgalerie
  • 1992 wurde der komplex an die nonnen des klosters zurückgegeben und die wiederaufbau- und restaurierungsarbeiten begannen.

wenn man so wie wir wochen- oder monatelang mit dem camper auf reportage ist, gehören nach unserem verständnis auch einmal andere hervorragende übernachtungsmöglichkeiten erwähnt, die für eine stadt, eine gegend ein land etwas ganz besonderes sind. in kaunas ist das der hospitality complex „monte pacis“. untergebracht in einem gebäude das zur klosteranlage pažaislis gehört, ist es nicht nur das historische ambiente sondern die kombination aus jahrhundertalter geschichte und einem restaurant in dem der küchenchef geheime historische rezepte und frische saisonale produkte aus dem eigenen gemüsegarten kombiniert.
wir wurden mit einem 4-gängigen gustationsmenü verwöhnt und lassen die bilder sprechen.

ein stück außerhalb von kaunas liegt das IX. fort. erst war es ein teil eines befestigungssystems, dann ein gefängniss und ab 1941 ein konzentrationslager. heute ist hier ein museum untergebracht – eine gedenkstätte, ein mahnmal und ein wichtiger bestandteil litauischer geschichte.

vilnius, hauptstadt von litauen, mit ihrer langen und wechselhaften geschichte ist unser nächstes ziel, aber das ist eine andere geschichte über die wir noch berichten werden.

bis dahin alles liebe von den hovi’s on tour

Leave a Reply